Energie für alle

Seit hundert Jahren testen erfinderische Physiker und Elektrochemiker unbegrenzte kostenlose Energien für jedermann, dessen Verwirklichung durch Industrie und Wirtschaftsinteressen abgewürgt wurden. Das Wissen und Forschen rund um den Nullpunkt wurde von Wirtschaft und Politik nicht zugelassen. Seit den vierziger Jahren werden Menschen, die die Nullpunkttechnologie erforschen oder Forschungen veröffentlichen – verfolgt, verschwinden oder sterben „plötzlich“, behauptet Drunvalo Melchizedek in „Die Blume des Lebens“.

Zitat: „Dabei geht es um Maschinen, die – wenn sie erst einmal laufen, mehr Energie abgeben, als sie brauchen.“

Hätte man Gelder in diese Forschung gesteckt anstatt in die unglückselige Atomkraft, würde die Welt anders aussehen.

Deswegen erst einmal die wichtigsten Erfinder:

Nicola Tesla, geboren 10.7.1856 in Smiljan Kroatien, gest. 7.1.1943 in New York erfand eine Technologie, die eine kostenlose, unbegrenzte Energie herstellte.

http://www.indigoheart.de/indigoheart/front_content.php?idcat=196

Tesla war ein grossartiger Erfinder, dem nachgesagt wird, dass er der ursprüngliche Erfinder der Röntgenstrahlen, des elektrischen Lichts u.v.a. Seine Erfindungen http://altered-states.net/barry/tesla/

Er erhielt am 20. März 1900 sein erstes Patent über die drahtlose Energieübertragung. In einem veröffentlichten Artikel sprach er über kabellose Energieübertragung für die gesamte Menschheit,  und meldete März 1901 ein Patent an, das „Raumenergie“ auffangen und in elektrische Energie umwandeln soll. wikipedia

Seine Erfindungen reichten von Magnetmotoren bis zur Anti-Schwerkraft, vor allem ging es ihm um die Nullpunkttechnologie. Sein Traum war, kostenlose freie Energie für jedermann herzustellen. Er machte „apokalyptische Prophezeiung über die Gegenwart und Zukunft der Menschheit“ (wikipedia) ,  mit seinem exentrischen Verhalten eckte er vielfach an. Er lebte ständig über seine Verhältnisse und forschte unermüdlich weiter.

Am Todestag wurde sein Eigentum, sämtliche Unterlagen und Labornotizen beschlagnahmt.

Namensgeber für Tesla Motors

Andrea Rossi geboren 3.6.1950 in Mailand Erfinder und Unternehmer, Absolvent in Philosophie, spezialisierte sich auf die Verwertung von Abfällen. Aus Abfälle wurde Öl hergestellt. Die Ölindustrie und die Entsorgungswirtschaft sorgten dafür, dass dieses Öl als Giftmüll deklariert wurde. Er kam in Untersuchungshaft, sein Vermögen und die Firma Petroldragon wurde beschlagnahmt. Er wurde bei 56 Anklagepunkten in 51 Punkten freigesprochen. Bei den übrig gebliebenen  5 ging es um Steuerbetrug, was nicht abgewehrt werden konnte. wikipedia Petroldragon

Alle Kunden, die das Öl gekauft hatten, mussten Entsorgungsfirmen für den jetzt genannten „Giftmüll“ beauftragen. Obwohl die Kunden beteuerten, dass es sich um Kraftsstoff handelte, wurde Rossi in den Bankrott getrieben.

Ende 1996 wanderte Rossi nach Amerika aus und arbeitete dort im Energiegewinnungsbereich.

http://www.politaia.org/freie-energie-2/kalte-fusion/physik-nobelpreistrager-von-1973-dr-josephson-wirbt-fur-den-rossi-energie-katalysator-politaia-org/

Kalte Fusion (LENR Niedertemperaturnuklearreaktion ) wurde von Martin Fleischman, (geb. 29. März 1927 in Karlsbad, Tchechien † 3. August 2012 in Tisbury) und Stanley Pons (geb. am 23.8.1943 in Valdese North Carolina)  am 23.3.1989 in der Universität Utah vorgestellt. (als astrologischer Vergleich: In der gleichen Nacht lief die Exxon Valdez auf Grund und zählt zu den schwersten Ölkatastrophen). Mitbeteiligt an der Kalten Fusion war Steven Jones, (geb. 25.3.1949 , seine Behauptung, das WTC sei gesprengt worden, führte zur Beurlaubung bis zum Ruhestand)

Rossi arbeitete an einem Gerät, dass nicht nur Treibstoff herstellte, sondern direkt Energie. Zusammen mit Sergio Focardi geb. 6. Juli 1932 in Florenz arbeitete er seit 2007 an dem Energiegerät E-Cat. Focardi starb am 22.6.2013 an einer unbekannten Krankheit.

http://coldfusioninformation.com/personalities/andrea-rossi/

http://ecatreviews.com/biography-of-sergio-focardi

Rossi wird Patentrecht für E-Cat kalte Fusion verwehrt. http://www.quantumenergie.de/2012/10/31/europaisches-patentamt-verwehrt-a-rossi-patentrecht-fur-e-catkalte-fusion/

Siegeszug der kalten Fusion http://www.slimlife.eu/kalte_Fusion.html

Per Übersetzer: Am 13. Februar 1998 Deutschland ein weltweit erteiltes Patent auf eine Freie-Energie-Maschine auf Kohlenstoff, eine dünne Folie aus Material, das 400 Watt Strom produzieren wird. Dies bedeutet, dass alle kleinen Geräte wie Computer, Haartrockner, Mixer, Taschenlampen keine Batterien oder Strom brauchen. Es ist das Ende der alten Art und Weise und die Geburt der unbegrenzten freien Energie.

http://forum.grasscity.com/pandoras-box/887672-free-unlimited-energy-being-held-back-public.html

neu: wissenschaft3000.wordpress.com/2013/06/18/kalte-fusion-der-durchbruch-im-energie-sektor/  http://coldfusion3.com/blog/sergio-focardi-has-died

Unermüdlich wird weiter geforscht nach günstiger Energie

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Energie, Natur, Umwelt abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Energie für alle

  1. ursulaortmann schreibt:

    Ich habe mich mit dem Thema Oktober/November 2013 befasst. In meinen Notizen befinden sich noch Links passend zum Thema. http://www.slimlife.eu/wordpress/2012/09/freie-energie-verschwiegene-und-unterdruckte-energietechnologien/#comment-70216

  2. Pingback: Die neue Weltordnung – mal anders gesehen | krautundso

  3. Pingback: Die neue Weltordnung – mal anders gesehen | Ursulaortmann's Blog

  4. Pingback: Was sind Elf-Wellen? | Ursulaortmann's Blog

  5. Johann Friedrich onkes schreibt:

    Und alles nur weil das profitstreben einiger ins unermessliche schreit.

  6. ursulaortmann schreibt:

    Saubere Luft, Sauberes Wasser – ist nicht das, was die Elite ansteuert.

  7. Pingback: 8. Juli 2016 – der Weltdisclosure-Tag | krautundso

  8. Pingback: 8. Juli 2016 – der Weltdisclosure-Tag | Ursulaortmann's Blog

  9. Pingback: Titanic und die US-Wahlen 2016 | Ursulaortmann's Blog

  10. ursulaortmann schreibt:

    Am 8.11.1898 meldete Tesla ein Paten auf (Flug) Drohnen an: unbemannte, ferngesteuerte Flugobjekte https://de.sputniknews.com/technik/20160822312227395-nikola-tesla-erfand-killer-drohnen-noch-vor-118-jahren/ – Zitat: „Die Maschinen, die er erfand, könnte man für den Transport von Briefen, Provision und jedes beliebigen anderen Materials nutzen. Man könnte für den Menschen unzugängliche Territorien erforschen oder mit schwer erreichbaren Regionen Kontakt halten, schrieb der geniale Serbe. Zudem wäre es möglich, verschiedene Lebewesen im Meer einzufangen und zu erforschen.“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s