Jetzt bist du da

Das Buch von Jahn J Kassel

https://lichtweltverlag.at/produkt/jetzt-bist-du-da/

Alte Vorstellungen auflösen

In die Selbstverantwortung gelangen und nicht mehr fremdbestimmt sein

Ihr werdet mich dort (Anm.: Orte, Tempel..) nicht finden, in keiner Reliquie,                     auf keinem Tuch…

Jesus war verheiratet

Lichtenergie

Lichtnahrung

Bedeutung der Sexualität

Die Kirchen müssen sich neu ausrichten.

…..die Menschen in ihr Herz zu bringen.

Dort bin ich zu Hause, in den Herzen der Menschen.

Fremdenergie, Mitgefühl und Mitleid

https://lichtweltverlag.at/wp-content/uploads/2017/12/Jetzt-bist-du-da-Leseprobe.pdf

 

Advertisements
Veröffentlicht unter Buchempfehlung, Energiearbeit, Jahn J Kassl, Lichtarbeit, Lichtweltverlag, Liebe | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Mondquartal Dezember 2017

Ich beginne mit der Sonne im Schützen, dem Vollmond, dem Neumond und Sonne im Steinbock.

Kritisch der 18. (Uranus in 4) und der 21. (Uranus in 10)

Die Mondquartale

Kritisch der 18. mit der Planetenballung im 8. Haus.

Wenn die Sonne in das Zeichen Steinbock eintritt, wird das als wegweisend für das kommende Jahr angenommen. Ein weiteres wichtiges Datum ist der Eintritt der Sonne ins Zeichen Widder. Um den 21.12. gibt es viele astrologische Besonderheiten

Mars ist Energie, er ist der Krieger. Ein Krieger ist kein Haudegen, sondern einer, der sich seiner Kräfte bewusst ist und mit kluger Taktik arbeitet. Im Skorpion erhält der Mars seine Kraft zurück. Saturn kommt in seine eigene Kraft und besteht darauf, dass seine Gesetze und Grenzen eingehalten werden. Zwischen Mars und Saturn stehen Sonne (Regierung), Venus (Finanzen), Merkur (Medien) und Jupiter (Justiz) in deren Bereiche kräftig aufgeräumt werden muss. Die Volksgemeinschaft (MK im souveränen Löwe) hat die Regierungsparteien abgewählt. Doch sie kleben an ihren Stühlen und dafür hat Saturn kein Verständnis.

Im Steinbockingress steht der Mond (das Volk) in der Halbsumme Saturn/Neptun (das Volk gibt die Hoffnung auf Besserung auf) und Sonne/Neptun (es wird immer offensichtlicher, wie irregeleitet die Regierung  ist) und im Quadrat zu Mars. (Schmerz und Zorn, Handlung im Affekt). Es wird versucht, noch mehr Druck auf das Volk auszuüben. (Pluto Opp. AC) Der Mond für das Volk steht aber im freiheitsliebenden Wassermann und das könnte im Quadrat zu Mars richtig Ärger geben. Allerdings auch im kleinen, privaten Bereich. Wem das Weihnachtsfest schon länger „stinkt“, der sollte lieber fernbleiben, denn Ärger ist vorprogrammiert.

Der Mars läuft auf Jupiter zu. Jupiter macht alles grösser, grossartiger. das kann aufgeblähtes Verhalten bedeuten, Gewalt geht vor Recht, oder aber auch gelungene Aktionen. Was auch immer Mars (die Krieger, die Verteidigung Deutschlands) beschliesst, Jupiter macht daraus mehr.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Veröffentlicht unter Astrologie, Mondquartalshoroskope, Neumond, Steinbockingress, Vollmond | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Unsere Ahnen sind frei

Gedenkt Eurer Ahnen… die Befreiung unseres Volkes durch den Ahnensegen

https://www.youtube.com/watch?v=umpN_gFfPmg&feature=youtu.be

Pu Kawe ist ein aussergewöhnlicher „Natur Energie Arzt“ aus NordThailand, ein Helfer, und kam 2017 nach Deutschland, um den Deutschen zu helfen. Besucht wurden 50 Standorte in   D  A  CH

Pu Kawe hat die erdgebundenen Seelen befreit und jetz könnt ihr wieder ahn-ungsvoll werden, in dem ihr euch bewusst mit euren Ahnen verbindet und für sie eine Kerze anzündet. So kommt der Ahnensegen wieder zu euch. Dann beginnt die Befreiung der Deutschen Völker an diesem Advent. Erinnern wir uns: Pu Kawes Arbeit begann am Otilienberg. Es folgte der Herzensruf zum Untersberg.

Gedenkmarsch in Remagen am 18.11.2017 (Neumond)  Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus:

Christinnen und Christen

500.000 Sinti und Roma

43.500 deutsche Kindersoldaten unter 12 Jahren

3,3 Millionen in Kriegsgefangenschaft ermordeter russischer Soldaten

250.000 Euthanasieopfer

Künstler, Autoren, Journalisten

15.000 Homosexuelle

1.213 Tote auf dem Friedhof Bad Bodendorf

Besuchte Orte

Rheinwiesenlager in Wesel-Büderich, Rheinberg, Wickrathberg (Mönchengladbach), Remagen, Urmitz (Koblenz), Mainz, Heilbronn,                                                                              10 Konzentrationslager, 16 Plätze in Berlin, 5 Plätze in Dresden, 6 Plätze in Prag, 3 Plätze in Leipzig.

Ein Volk ohne Ahnen hat weder Wurzeln noch Flügel. „Elsbeth“

Gedenkt eurer Ahnen, empfangt ihren Segen

Ein Volk das seine Vergangenheit nicht ehrt, hat keine Zukunft. Goethe

 

PU KAWE – Video-Botschaft an Europa – 14. Juli 2017

https://www.youtube.com/watch?v=kYPpCJqML-Q

Veröffentlicht unter Ahnen, Deutschland, Energiearbeit, Heilung, LOVY-HEART, Pu Kawe | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Gedanken zum Advent

von Axel Burkart auf youtube

  1. ADVENTSBOTSCHAFT – Beginne die spannendste Reise deines Lebens ★ Adventskalender 1. Dezember 2017

Es liegt etwas in der Luft. Der Geist der Erde erwacht innerlich, während er im Sommer schläft. Die Adventszeit dient der Einstimmung auf Weihnachten.

Besinne dich für einen kurzen Augenblick:

Dies ist eine heilige Zeit.

Ich stimme mich innerlich darauf ein.

Ich verbinde mich innerlich mit dieser heiligen Welt, mit der Welt der Engel.

Ich verbinde mich innerlich mit dem Erwachen des Geistes in mir.

Ich nutze diese stille und kalte Zeit, innerlich wach und warm zu werden.

https://www.youtube.com/watch?v=z2Bi4XIz_jA

 

  1. ADVENTSBOTSCHAFT – Erkenne, wer du wirklich bist! ★ Adventskalender 2. Dezember 2017

Du bist ein geistiges Wesen und nur in einem Körper hier. Unser Auftrag ist es, Schöpfer zu werden.

Besinne dich für einen kurzen Augenblick

Ich bin göttlich.

Ich bin ein geistiges Wesen.

Ich bin ein Kind Gottes.

Ich trage in mir eine Erbschaft, ein geistig Erwachsener zu werden, ein schöpferischer Gott.

In diesem Sinne will ich diesen Tag geniessen.

https://www.youtube.com/watch?v=cTrAk1u3VAI

 

  1. ADVENTSBOTSCHAFT – Worauf sollten wir uns im Advent besinnen? ★ Adventskalender 3. Dezember 2017

Allen Menschen hat Jesus Christus die Liebeskraft gebracht. In diesem Sinne wünsche ich dir eine gesegnete Adventszeit in dem Bewusstsein, dass der Christus für alle gekommen ist und das wir ein wahres Christusfest zur Weihnachtszeit haben.

Besinne dich für einen kurzen Augenblick

Ich verbinde mich mit dem Christus in mir.

Ich verbinde mich mit dieser Kraft der Nächstenliebe.

Ich verbinde mich mit der Kraft, die uns Menschen alle eint jenseits aller Religionen.

https://www.youtube.com/watch?v=SWzQcx24XiY

 

Veröffentlicht unter Advent, Axel Burkart, geistige Welt, Spiritualität, Weihnachtszeit | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

Die Welt der Engel und unser Karma

Beitrag 1 bis 10 auf youtube von Axel Burkart

https://www.youtube.com/watch?v=ury4i5fwNAo&list=PLPsKQnVnJetOUYv9hJDRyR-YDD1JDDvCJ&index=1

Engel und die Wissenschaft vom Geist

Wo liegt die Hoffnung der Welt? Bei denen, die versuchen, die geistige Welt zu verstehen.
Die Sprache der geistigen Wesenheiten erfolgt über Begriffe, diese Begriffe werden von der Seele verstanden. Wenn wir uns bemühen, die Begriffe zu verstehen, findet bereits eine Kommunikation mit den geistigen Wesen statt. Der 1. Schritt ist das Helldenken, gerade als neuer Begriff kreiert: Denkerisch verstehen, Gefühle aktivieren und lebendig machen, um diese Beziehung aufzubauen. Wir müssen lernen, die Wesenheiten zu unterscheiden, da es auch andere gibt, die uns irreleiten wollen, damit wir unsere Freiheit verlieren.

Engelwesen oder abstrakte Energien?

Hierarchien auf der Erde: Steine, Pflanzen, Tiere, Menschen
Die Hierarchien haben nach aussen hin andere Fähigkeiten. Der Mensch ist nicht ein höheres Tier, sondern das Tier ist ein niederer Mensch. Hierarchie hat nichts mit Macht zu tun, sondern mit Kompetenz, d.h. dass man bestimmte Fähigkeiten braucht. Menschen die die Macht brauchen, um zu führen, haben keine Kompetenz. Deshalb benutzen sie die Macht.

Hierarchie heisst, dass ich die Fähigkeit habe, andere zu führen. Das ist ein Dienst an den anderen. Hinter allem, was geschieht, muss ein Bewusstsein und ein bewusstes Wesen sein.

Das Problem der Organentnahme – auch an anderer Stelle erklärt. Wir stehen mittendrin in einer geistigen Welt, in einem riesigen lebendigen Organismus, den ich zwar nicht sehen kann, aber ich kann langsam anfangen, dahin zu denken. Über das Denken entwickeln sich Gefühle und darüber kann sich das Hellsehen entwickeln. Die Geistige Welt gibt uns ständig Geschenke: Gedanken, Gefühle, Ideen, Vorstellungen, Freiheit und Liebe. Wir werden geliebt und haben keine Ahnung davon.

Sind Engel „kleine Götter“?

Wir sind dabei, selber ein Mitglied dieser Hierarchie zu werden und zwar die 10.. Es werden die Begriffe aus der europäischen Tradition genommen. Wir wirken hinein in die geistige Welt, was nicht ohne Folgen bleibt. Es gibt 3 Hierarchien, die wieder unterteilt sind in 3 Gruppen = 9 Wesenheiten, die Engelchöre. Das sind die Götter oder Gesitwesen, die über uns stehen, weil sie andere Fähigkeiten haben.

Synchronizität und Zufall – Was ist das?

Wir tauschen uns mit der geistigen Welt aus und der Zufall ist das, was uns zufällt, was synchron läuft mit dem, womit wir uns beschäftigen. Tagebuch führen über die sogenannten Zufälle.

Die Engel – unsere nächsten Freunde

Die Menschheit heisst Geister der Freiheit oder Kinder der Liebe.

Die Engel heissen im Griechischen Angeloi = der Bote Gottes. Das Evangelium heisst Oi Angelium = Die frohe Botschaft der Engel. Ein Engel ist eine geistige Wesenheit wie wir, die höhere Fähigkeiten hat. Der Mensche kann eine mineralischen Körper annehmen, die Engel die nächste Ebene = wässrige Körper, d.h. in den Wassergestalten leben die Engel auch. Wasser/Wolken keine feste Materie, sondern fliessend mit einem Weisheitskörper. Sophia heisst Weisheit. Engel, das Geistselbst oder Höheres Selbst. Engel sind frei von irdischen Trieben und das spielt eine grosse Rolle für uns als unsere Schutzengel.

Engel heissen auch Geister des Dämmerung oder Geister des Zwielichts, das geht zurück auf eine Zeit in der Vergangenheit, wo die Engel anfingen, Licht auszustrahlen.

Jedem Menschen ist ein Engel zur Seite gestellt, und zwar nicht nur für dieses Leben, sondern für alle gelebten Leben und sie tragen in ihrem höheren Selbst alle Informationen aus unseren früheren Leben. Wenn wir uns weiter entwickeln, werden wir uns immer mehr an die früheren Leben erinnern und damit geht die Führungsaufgabe dieses Engels zu Ende. Die Engel arbeiten mit uns und inspirieren uns. Was wir tagsüber gedacht, gefühlt und getan haben, bleibt nicht ohne Konsequenzen. Alle Vorstellungsbilder tagsüber von uns, nehmen die Engel nachts auf in die geistige Welt – alles was nicht materiell bedingt ist.

Die Erzengel – Macht über ganze Völker

Erzengel Ach-Angeloi – die Liebeskörper (Engel = Weisheitskörper) wobei sich Liebe und Weisheit immer vermischen. Die Engel begleiten einen Menschen, die Erzengel führen ein Volk, man spricht von der Volksseele. Wenn man von der Volksseele spricht, dass ist das eine konkrete Wesenheit, ein Erzengel. Die Volksseele gibt uns unsere Muttersprache. Die Sprache ist verbunden mit unseren Gefühlen. Hinter jedem Wort steckt ein Gefühl. Alles was wir gesprochen und gefühlt haben, wird in der Nacht von den Erzengeln übernommen. Aus den Gefühlen, die wertvoll sind für die geistige Welt, werden uns Kräfte zur Verfügung gestellt. Je mehr wir unsere Sprache pflegen, so dass sie edle Gefühle in sich tragen, je mehr verbinden wir uns mit diesen Erzengeln und um so fruchtbarer wird unser nächstes Leben. Schaut auf die Sprache und auf die Sprachkultur. Je primitiver die Sprache wird, umso weiter entfernen wir uns von der geistigen Welt. Rudolf Steiner sagt, die Erzengel atmen nachts unsere Gefühle ein (so wie wir atmen). – Schaut hin, wie wir uns emotional abreagieren, wie wir negativ über die Welt reden, andere kritisieren und wie wir  über die „Elite“ reden. Das ist verbunden mit Gefühlen, mit denen wir uns selber schwächen. Die Erzengel können daraus nichts ziehen und uns keine Kräfte geben.

Am Anfang war der Logos = die geistige Welt. (Luther übersetzte Logos mit Wort) Wenn wir etwas sprechen, stehen dahinter Bilder, diese Bilder holen wir aus der geistigen Welt. Der Logos besteht aus Bildern, die wir in der Sprache verwenden. Logos ist das schöpferische Weltenwort: „Gott sprach: Es werde Licht und es ward Licht.“

Die Erzengel werden auch noch Feuergeister genannt, sie brachten uns das innere Feuer, die Leidenschaften.

Die Archai – noch höher als Erzengel

Sind zu finden in den Wärmeelementen der Erde. Das ist die oberste Gruppe in der 3. Hierarchie und werden Geister der Persönlichkeit genannt. Archetypen leitet sich von Archai ab: ganz bestimmte Persönlichkeiten. Sie geben uns die individuelle Persönlichkeit in diesem Leben. Diese haben eine Fähigkeit, die man bei den Indern Athma nannte. Das ist unser unsterblicher Körper. Die Engel sind mit unserem Denken verbunden, die Erzengel mit unserem Fühlen, die Archai haben zu tun mit unserem Willen. Sie ernten von uns das, was wir tagsüber mit Händen und Füssen bewirkt haben. Es handelt sich um Taten, die aus Liebe getan wurden. Die Archai führen die gesamte Menschheit. Sie sind Zeitgeister. Der Zeitgeist ist eine echte Wesenheit und regiert über 2160 Jahre – ein Äon.

Die mittlere Engelwelt oder die „Weltenseele“

Die 2. Hierarchie
Kyriotetes sind die Geister der Weisheit. Sie durchstrahlen des Kosmos mit Weisheit. Sie geben den Plan aus einer höheren Ebene in die untere Ebene weiter. Die Aufnahme unserer Gefühle in der Nacht durch die Erzengel geben diese an die Geister der Weisheit und an die Exusiai. Diese beiden Engelwesen formen daraus für unser nächstes Leben das Gewissen.

Die 2. Gruppe unter diesen Geistern der Weisheit – die den Plan vorgeben – sind die, die den Plan ausführen: die Dynamen. Das sind die Macher und deswegen übersetzte Luther sie als Mächte. Die Principatus oder Vatuts in Latein. Es gibt keine Kraft ohne geistiges Wesen. In unserem Seelenleben merken wir sie als Sympathie oder Antipathie anderen gegenüber.

Die unterste Gruppe sind die Exusiai (heräisch die Elohim), die Geister der Form. Exusiai ist die ausführende Gewalt, die Polizei. Am Anfang erschufen die Elohim Himmel und Erde. Sie regieren das Sonnensystem. Die Archai regieren die Menschheit für eine Zeitepoche, die Elohim regieren die Menschheit für eine ganze solare Zeitepoche.

Die höchsten Engel – Throne, Cherubim, Seraphim

Im ganzen Universum wird von Trinitäten geredet: Vater, Sohn, Heiliger Geist oder Denken, Fühlen, Wollen. Die untere Region sind die Throne = die Geister des Willens und sie repräsentieren den Aspekt der Kraft. Willenskraft und Willensfeuer stellen die Throne uns zur Verfügung entspricht der Kraft eines Atoms. Sie halten den Planeten zusammen. Je materieller ein Ding wird, umso machtvoller muss das Wesen sein, dass es zusammenhält.

Über die Throne stehen die Cherubim: die Geister der Hamonien bewirkt den Zusammenhang der geistigen Welt. Die höchste Gruppe sind die Seraphim = die Geister der Liebe. Sie können direkt Gott sehen. Unsere Aufgabe ist, den Kontakt zu den Engeln zu pflegen. Das können wir nur, wenn wir über diese Kontakte Bescheid wissen. Sie warten darauf, dass wir beginnen, sie wahrzunehmen und Kontakt aufnehmen.

Was WIR den Engeln schenken können

Mit unseren Seelenkräften Denken, Fühlen, Wollen können wir die Engel, Erzengel und Archai erleben. Den Kontakt zur 2. Hierarchie (Kyriotetes, Dynam(e)is, Exusiai) können wir aufnehmen, wenn wir in die Natur gehen, sie anschauen und die Natur zu uns sprechen lassen. Die höchste 3. Gruppe Seraphim, Cherubim und Throne erschaffen die Natur, die Bäume, die Tiere, die Erde, die materiellen Formen und Strukturen.

und eine Auflistung der Hierarchien http://www.geistersuche.de/

 

Veröffentlicht unter Axel Burkart, Engel, Hierarchien, Liebe, Weisheit | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Unsere Mütter und Grossmütter

Deutschland lag in Trümmern. Es waren die deutschen Frauen, die ohne oder mit primitiven Hilfsmitteln aus dem Schutt das Verwertbare herausgesucht haben, um die Behausungen wieder herzurichten.

http://www.planet-wissen.de/geschichte/deutsche_geschichte/nachkriegszeit/pwietruemmerfrauen100.html

Zum Gedenken der Trümmerfrauen wurde eine Frau auf der 50-Pfennig-Münze abgebildet, die einen Baum (Eiche) pflanzt. Damit war auch gleichzeitig den vielen Waldarbeiterinnen ein Denkmal gesetzt, die die zerstörten Wälder wieder aufforsteten. Richard Martin Werner bildete auf dieser Münze seine Frau ab.

Die deutschen Männer, die man am Leben gelassen hatte, waren traumatisiert und gingen einer Arbeit nach, um für den Unterhalt zu sorgen. Warum erwähn ich das? Weil diese Männer sich nicht an Frauen und Kindern vergriffen, um ihre sexuellen Bedürfnisse zu stillen, wie das jetzt seit 2 Jahren vermehrt auftritt.

Viele Männer kamen nach und nach aus der Gefangenschaft zurück und übernahmen wieder das Kommando bzw. die Arbeit. Damit waren die Frauen aber nicht auf Haushalt und Kindererziehung beschränkt, sondern wer die Möglichkeit hatte, ein Stück Land zu bewirtschaften, tat das. Auf dem Land hatte jedes Haus ein Schwein im Schweinestall und Hühner, um sich selber zu versorgen.

Entgegen allen dummen Berichten muss man mal festhalten, dass es die Deutschen selber waren, die das Land aufgerichtet haben.

Die Gastarbeiter kamen erst, als sich der erste Wohlstand einsetzte. Es war die italienische Regierung, die im Herbst 1953 italienische Gastarbeiter anbot, worauf die Bundesregierung zurückhaltend reagierte. Erst 2 Jahre später änderte sich diese Haltung und am 20.12.1955 wurde das deutsch-italienische Anwerbeabkommen unterzeichnet. Weitere Anwerbeverträge wurden geschlossen: 1960 mit Griechenland und Spanien, 1961 mit der Türkei, 1963 mit Marokko, 1964 mit Portugal, 1965 mit Tunesien und 1968 mit Jugoslawien.

https://de.wikipedia.org/wiki/Arbeitsmigration

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Veröffentlicht unter Deutschland, Gastarabeiter, Trümmerfrauen | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen

Was man einmal Heimat nannte

Von Anabel Schunke

……..Und das einzige, was mich noch hier hält, ist das Wissen, dass ein wachsender Teil der Bevölkerung und das, was dieses Land nach Außen darstellt, ebenso nicht mehr ein und dasselbe sind. Dass auch dieser Teil sich nicht mehr mit diesem Deutschland identifiziert und dass da folglich noch ein anderes Deutschland existiert. Eines, das noch Heimat ist, uns nicht nur ausharren lässt, sondern auch emotional verpflichtet. Für das wir immer noch im Rahmen unserer Möglichkeiten kämpfen. Mit jeder öffentlichen Kritik. Mit jedem Moment, in dem wir den Mund aufmachen, wo es so viel einfacher wäre, zu schweigen.

Ja, vielleicht ist da noch irgendetwas, was ertragen lässt, was eigentlich nicht mehr zu ertragen ist. Das Gefühl, dass die Heimat noch nicht verloren ist.

http://www.achgut.com/artikel/was_man_einmal_heimat_nannte

Veröffentlicht unter Deutschland, Diktatur, Heimat, Intoleranz, Toleranz | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kraftorte und Kraftortkarte

Zitat:

Hallo Ihr Lieben, meine KRAFTORTKARTE ist da! Ich habe angefangen die Karte zu füllen, mit meinen und euren Orten die ihr mir schon geschickt habt. Ich hoffe eure Kraftorte hab ich gut gefunden, ansonsten meldet euch doch gerne. Auf einige weitere Orte warte ich auch gerade noch. Und ich ich freue mich natürlich, wenn sich noch mehr beteiligen, und die Karte weiter wächst.

http://meineheilewelt.com/tag/kraftorte/

Weitere Netzfundorte von Kraftorten:“

dasVermächtnis.de

kraftort.org

Veröffentlicht unter Bewusstsein, geistige Welt, Heilung, Kraftorte, Kraftortkarte, meineheilewelt.com, Segen | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

PROPHEZEIUNGEN, die uns verschwiegen werden !

über PROPHEZEIUNGEN, die uns verschwiegen werden !

Veröffentlicht unter meine Welt | Kommentar hinterlassen

Die Deutschen – deutsches Volk – deutsche Nation – Deutschland

Zitat: „Deutschland: was ist das eigentlich? Oder Deutscher: was ist ein Deutscher? Was heißt deutsch sein? Und was bedeutet deutscher Geist und deutsche Kultur? Gedanken und Informationen zu einem der heißesten Themen der Welt!

Gegen „Deutschland“ und die „Deutschen“ läuft seit längerer Zeit ein Vernichtungsimpuls, ähnlich und doch ganz anders dem des jüdischen Volkes. Dort war es noch offenbarer als bei den Deutschen und setzte viel früher ein. Ein richtiggehender Vernichtungswille gegen die Deutschen setzte vor allem während und nach des 1. Weltkrieges ein, lange vor dem „Holocaust“.

Eine systematische Vernichtung eines ganzen Volkes wurde in der Öffentlichkeit diskutiert. Doch das lernen wir als Deutsche selbst nicht.

Da lernen wir seit 1945 nur, dass wir die Bösen sind………“ hier weiterlesen

http://axel-burkart.de/der-deutsche-deutsches-volk-deutsche-nation-deutschland-eine-serie-teil-1/

http://axel-burkart.de/die-deutschen-deutsches-volk-deutsche-nation-deutschland-teil-2mission-und-apokalypse-666/

http://axel-burkart.de/die-deutschen-deutsches-volk-deutsche-nation-deutschland-teil-3/#more-1091

dazu ein Video

https://youtu.be/TkvZ6P5_2t4?list=PLPsKQnVnJetNUUvl-JTHQnZei8FcXwghK

 

Veröffentlicht unter Deutschland, Diktatur, Europaplan, Karlspreis, Vernichtungskrieg, Weltgeschehen | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen