Wie war das mit der französischen Revolution 1789 bis 1799

Ziel: Die Beseitigung der absolutistischen Herrschaft und Vorrechte von Adel und Kirche. Ursache: ungerechte Lastenverteilung des Ständesystems und die politische Machtlosigkeit des 3. Standes, die Wirtschaftskrise und der sogenannte „Geist der Aufklärung“.

Der verschwendungssüchtige und grössenwahnsinnige König Ludwig erhob immer mehr Steuern und Abgaben. Diese reichten nicht, um die Schulden und seinen kostspieligen, prunksüchtigen Hofstaat zu finanzieren. Er rief die Stände zu einer Besprechung, um weitere Abgaben zu fordern. Das Ständesystem bestand aus drei Ständen. Der erste war der Klerus, zu dem alle kirchlichen Würdenträger wie Bischöfe, Äbte, Priester und Nonnen gehörten. Der zweite Stand war der Adel, z.B. Herzöge, Grafen, Barone und Ritter und der dritte Stand war ca. 98 % der französischen Bevölkerung, darunter Bauern (als Leibeigene, die dem Gesetz ihres Grundherrn unterworfen waren),wohlhabende Bürger, wozu Kaufleute, Bankiers, Unternehmer, Anwälte, Journalisten gehörten. Die Einberufung der Generalstände am 5. Mai 1789 wird als Grundstein der französischen Revolution angesehen. Grafik für 12 Uhr:

Die Uhrzeit könnte sogar stimmen, denn die Sonne auf 15° Stier am MC (für den König und MC die Staatsgewalt) hat ein Quadrat zu Pluto: das ist absoluter Herrschaftsanspruch. Und die Sonne läuft noch auf Pluto zu. Weiter besteht ein Quadrat von Jupiter (die Staatsfinanzen) zu Neptun und eine Opposition von Mars (der Aufruhr, Kriegsbereitschaft) zu Neptun. Neptun hat die Eigenart, etwas zu schwächen oder verschwinden zu lassen. Mars und Neptun stehen in der Nähe zur Achse 19° Widder/Waage. Das ist nach Vehlow die am stärksten wirkende Achse im Horoskop, wenn dort Planeten anzutreffen sind.

Ein Staatsbankrott kommt nicht unangemeldet. So gab es eine Saturn/Pluto-Konjunktion am 28.3.1786 auf 14° Wassermann mit Trigonen zu Neptun 15° Waage. (Die Sonne der Einberufung durch den König steht fast exakt im Quadrat dazu) –  Mars bildete Konjunktionen zu Uranus am 19.4.1788 auf 26° Krebs und am 21.10.1789 auf 9° Löwe.

Der Versuch, das hungernde Volk noch weiter auszupressen, führte zum Sturm auf die Bastille am 14. Juli 1789, die ein paar Tage später als Symbol des Despotismus (uneingeschränkte Gewaltherrschaft) abgerissen wurde. Der 14. Juli wurde später zum französischen Nationalfeiertag erklärt.

Am 26.8.1789 veröffentlichen die Stände eine ausgearbeitete Erklärung der Menschen- und Bürgerrechte, das wegweisend für ganz Europa sein sollte. Allerdings waren die ersten beiden Stände nicht bereit, ihre Privilegien und ihre Macht mit dem 3. Stand zu teilen und es folgte eine Vernichtung aller Gegner der Revolution. Am 9.11.1799 beendete Napoleon durch einen Staatsstreich die bis dahin verschiedenen Herrschaftsformen, siehe wikipedia. (Hinrichtung König Ludwigs am 21.1.1793, Hinrichtung Robespierre Juli 1794).

Damals ging eine Saturn-Pluto-Konjunktion voraus. Treffen Saturn und Pluto aufeinander, wird im Dreck gewühlt und alles, was im Dunklen liegt, an die Öffentlichkeit gezerrt: die Lügen, der Machtmissbrauch, die Korruptionen, Sklavenhaltung. Ebenfalls gehort dazu Aufdeckung von Machtmissbrauch, Fanatismus, Kontrollsucht, das organisierte Verbrechen, die Dunkelmänner aller Art. Dabei geht es um Umstrukturierungen der politischen Aktivitäten, meistens auf unfreiwilliger Basis. – so schrieb ich https://ursulaortmann.wordpress.com/2020/12/30/plutos-energien/

In der Jetztzeit war die Konjunktion von Saturn und Pluto am 12.1.2020 und die Spannungen zu Neptun finden wir auch in diesem Jahr wieder: Jupiter Konjunktion Neptun am 17.4.2022 und Mars Konjunktion Neptun am 18.5.2022. Die Sonne/Uranus Konjunktion auf 15° Stier fand am 5.5.2022 statt. Grafik im Vergleich zum 5. Mai 1789

Nach 233 Jahren aktiviert die Sonne/Uranus-Konstellation die Revolutionssonne von 1789.

Die Mars/Uranus Konjunktion am 2.8.2022 aussen

Der rückläufige Saturn erreicht den Pluto der Revolution Ende September, bleibt in dessen Nähe stationär und dreht dann in die Direktläufigkeit. wodurch seine Bewegung sehr langsam ist und die Spannungen bis zum Jahresende anhalten.

Alles, was zur französischen Revolution geführt hat, finden wir wieder. Die „Stände“ die nichts erwirtschaften sind immer noch der Klerus, und z.B. die Politiker, die NGOs, die Pharmaindustrie und als Moloch die EU. Sie nennen sich „Elite“ und ihre Verschwendungs- und Herrschaftssucht ist wie damals. Dem normalen Bürger, der hart rechnen muss, um einen Monat zu überstehen, werden immer mehr Lasten aufgebürdet und immer neue Steuern erfunden. Und die Menschenrechte? Durch immer wieder neue Verordnungen werden sie ausgesetzt. Die Elite fühlt sich so sicher, dass sie sogar öffentlich sagen wie Herr Schwab …Sie werden nichts mehr besitzen… – Achtet darauf, was sie sagen, denn das Gesetz von Ursache und Wirkung wird auch sie ereilen und das, was man dem anderen gönnt oder nicht gönnt.

Der Herr Lauterbach sieht schon wieder eine neue Epidemie, bei der er seine zu viel gekauften Masken loswerden will. Erinnert euch: https://ursulaortmann.wordpress.com/2022/05/21/vom-affen-gebissen-mars-neptun/

Die nächste Mars/Neptun-Konjunktion ist am 29.4.2024 auf 29° Fische. Da werden dann neue Versionen aus den Urgewässern oder der seelischen Heimat gehoben/geboren.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter meine Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.