Ostern 2022

Ich wünsche allen ein gesegnetes Osterfest. Es gibt viele Menschen, die sich Frieden wünschen, aber voller Haß sind auf andere Menschen, die ihnen nichts getan haben. Sei es Haß auf die Gesunden, die den Geimpften nicht schaden könnten, sei es Haß auf die Russen, die man persönlich nicht kennt. Es wird keinen Frieden geben, wenn wir uns nicht mit dem eigenen Haß auseinandersetzen.

Haß ist eine starke Kraft wie die Liebe. Es sind die Gutmenschen, die sich manipulieren lassen durch Funk und Fernsehen. Fragt euch, wer Interesse daran hat, dass Menschen, die „eigentlich“ keiner Fliege was zuleide tun könnte, anderen Tod und Leiden zu wünschen. Geht es vielleicht wieder um die Schuldgefühle, um euch leichter gängeln zu können?

Setz euch mit euren Gefühlen auseinander, akzeptiert sie und seid kritisch mit euch selber. Verurteilt euch nicht. Wir haben diese Erdenreise angetreten, um die ganze Palette der Gefühle zu erfahren, auch die, die für uns und andere schädlich sind. Die weisen Lehrer dieser Welt warnen vor Haßausbrüchen, weil dadurch das eigene Immunsystem gestört wird und Krankheit die Folge wäre.

Es soll ein schönes Osterwochenende werden. Freut euch über nette Gesellschaft, gutes Essen und angeregte Gespräche.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter meine Welt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.