CORONA – GELOGEN UND BETROGEN

Katrin Haas ist Ärztin in Deutschland und liest in diesem emotionalen Video einen offenen Brief an die deutsche Regierung, den sie und Kollegen von ihr verfasst haben, vor. https://youtu.be/cg5r7jeDbmk

Zitat: „…Ihr nächster Schritt war es, dafür zu sorgen, dass erst gar kein Widerstand aufkommen kann. Die Presse, die von einer vierten Gewalt zur gehorsamen Hofberichterstattung geschrumpft ist, hat jeden Kritiker, der Ihnen gefährlich werden könnte, medial zerlegt und öffentlich gebrandmarkt. Und sollte das nicht ausreichend sein, 1938 hat man politische Feinde in Lager gesteckt. Heute sind wir natürlich moderner und weisen sie einfach als krank und verwirrt in die Psychiatrie ein.

Nachbarn werden zur Denunziation aufgerufen, die Polizei geht in aller Härte gegen Senioren vor, um Ängste zu schüren und es werden unsinnige Bussgelder und Verordnungen eingeführt, die selbst der Autor von Schilda sich hätte nicht ausdenken können.

Das Kontaktverbot ist ein bequemes Mittel, damit sich Widerstand nicht in den heimischen Wänden bilden kann. Geschlossene Gaststätten und Vereine verhindern Stammtischgespräche, die Ihnen gefährlich werden könnten und sie haben natürlich aus Ihrer DDR-Vergangenheit gelernt und die Kirchen dieses Mal schliessen lassen, um so etwas wie die Montagsgebete in der Nicolai-Kirche diesmal zu verhindern. …“

ganzer Text

https://transinformation.net/corona-gelogen-und-betrogen/

Dieser Beitrag wurde unter Corona, Diktatur, Grundrechte, Menschenrechte, Politik abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.