Der Migrationspakt

Ich stelle fest, es ist keine Rede mehr von Asylanten, Flüchtlingen oder politischen Verfolgten, mit denen man uns seit 2015 die Zuwanderung erklären wollte.

Siehe „Was Europa bevorsteht.“ Eva Hermann spricht über den UN-Migrationspakt https://www.youtube.com/watch?v=VNOK1RxSigA

Die geplante „Aufstockung“ der Urbevölkerung

https://ec.europa.eu/home-affairs/sites/homeaffairs/files/e-library/docs/pdf/final_report_relocation_of_refugees_en.pdf

Seite 112 von 144 – dort steht unter Germany in der 2. Reihe die Population für 2008 mit 82 Millionen 314.906 und die angestrebte Population mit (4. Reihe) 274 Millionen 539.094 Personen. Das wären ca 190 Mill. Zuwanderer, die Wohnraum benötigen.

(Man beachte: die Zahlen sind von 2008. wikipedia schreibt eine Bevölkerungszahl in Europa Mitte 2015 von 742 Millionen Einwohner. Man beachte auch weiter, wie lange schon an der Flutung Europas gearbeitet wird.)

Wenn man die Deutschen vertreiben würde und deren Wohnraum beschlagnahmt, wären immer noch weit über die Hälfte der Neuzugänge ohne Wohnraum. Die Sozialsysteme würden komplett zusammenbrechen und die billigen „Fachkräfte“ sind arbeitsunwillig. Sie berufen sich darauf, Gäste zu sein und vergessen, dass Gäste auch wieder gehen.

In Deutschland gibt es viele Migranten, die sich aus eigenen Kräften eine Existenz aufgebaut haben und deren Kinder und Kindeskinder in Deutschland geboren sind. Auch sie müssen weichen, da sie nicht „bunt“ genug sind.

Afrika hat laut wikipedia eine Bevölkerungszahl von ca.1,3 Milliarden Einwohner. Warum will man sie weglocken? Ist es der ungehinderte Zugriff auf etliche Bodenschätze? Wenn  Gutmenschentum die Beweggründe der Politiker wären, würden sie die Bevölkerung nicht aus ihrer Heimat locken. Sie gehören zur Seele Afrikas mit einer ganz anderen Mentalität als die der Seele Europas.

Zum alten Orient zählen: Türkei 81 Millionen, Israel  8,5 Mill., Syrien 21 Mill., Irak 39 Mill., Iran 80 Mill., Armenien, Jordanien 10 Mill., Saudi Arabien 34 Mill., Jemen 31 Mill., Oman 4,5 Millionen, Vereinigte Arabische Emirate 9,5 Mill., Kuwait 4,5 Mill. = ca 333 Mill.. Das ergibt mit den afrikanischen Bewohner von 1,3 Milliarden 1.633 Milliarden. Jetzt strebt man in Europa eine Gesamtbevölkerungszahl von 3.9 Milliarden an, abzügl. der europäischen Bevölkerung mit ca. 500 Mill. und die 1,633 Milliarden fehlen noch ca. 1,8 Milliarden. Welchem Land verspricht man, die Bevölkerung aufzunehmen, damit sie den Pakt unterschreiben?

Spanien erwartet eine Bereicherung von 416 Millionen , Schweden 430, Polen 235, Frankreich 419, Finnland 327, Belgien und Niederlande jeweils 9 Millionen usw. – Ungarn, das keine Migranten aufnehmen will, steht mit 72 Millionen in der Liste. Das wäre nicht das erste Land, das mit Wechsel der Führungsspitze durch Unfall oder Herzinfarkt wieder „auf Linie“ gebracht wird. Man schaue auf das aufmuckende Italien, das durch verheerende Unwetter – oder besser gesagt Haarpwetter – heimgesucht wird.

Man beachte Artikel 44. Zitat „Wir werden den Globalen Pakt in Zusammenarbeit und Partnerschaft mit Migranten, der Zivilgesellschaft, Migranten- und Diasporaorganisationen, religiösen Organisationen, lokalen Behörden und Gemeinwesen, dem Privatsektor, Gewerkschaften, Parlamentsabegordneten, nationalen Menschenrechtsinstitutionen, der internationalen Rotkreuz- und Rothalbmondbewegung, der Wissenschaft, den Medien und anderen relevanten Interessenträgern umsetzen.

Laut Artikel 14 ist dieser Pakt ein Meilenstein, aber noch nicht der Endpunkt der Anstrengungen ….

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter EU, Europa, Eva Hermann, HAARP, Migrationspakt, NWO abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.