Heile Welt

14 Tage Urlaub – und im Urlaub gibt es kein Internet. (Das hab ich mir vor Jahren bereits selbst verordnet und halte mich daran.) Sogar mein Mann vermied die üblichen Nachrichten, nur die Wettervorhersage war wichtig.

Am Urlaubsort war es so, wie wir es in Deutschland gewohnt sind: fröhlich und friedlich, ein Gemisch der verschiedenen Sprachen, Rücksichtnahme. Es war, als wenn die Zeit noch einmal zurück gedreht wurde ohne störende oder zerstörende Elemente. Es war, als wenn bestimmte Gruppen abgezogen wurden, um vor den Wahlen das Gefühl vom Wohlfühl-Deutschland wieder herzustellen. Auffällig waren viele englischsprechende Männergruppen in Zivil, die in ihrer Unterhaltung (auch per Handy) ins französische oder italienische wechselten, ansonsten sich wie die anderen Urlauber benahmen.

Ein Deutschland, wie es früher einmal war.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Deutschland, Frieden abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Heile Welt

  1. charnasch schreibt:

    Hallo Ursula

    Das ist ein schöner Artikel !

    Selbst dieses kleine Stück Heile Welt kann Kraft für den Alltag geben.

    Es freut mich für Dich , das Du einen erholsamen Urlaub hattest.

    Viele liebe Grüße ,

    Claudia Harnasch

    Von meinem Samsung Gerät gesendet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s