Das grosse Theater

Weihnachtsmarktattacke 19.12.2016: Ich habe mir nachts noch die ersten Videos angesehen. Der „Reporter“ schlenderte über den „Tatort“ und nahm wegen Rücksicht auf die Opfer diese nicht auf, sagte er. Andere Besucher des Weihnachtsmarktes schlenderten ebenfalls über den Markt, keine Eile, keine Panik, keine Handyaufnahmen. Ein „Opfer“ sass auf dem Boden und wartete auf „Rettung“. Um den LKW herum keine Polizei, keine Ersthelfer, dafür einige Leute, die das Führerhaus begafften und diskutierten. Das fand ich sehr sonderbar und war überrascht über die Dinge, die seitdem ablaufen: Eine grosse Verarschung.

Kein Trauergottesdienst für die Hinterbliebenen. Der „Anschlag“ kam gerade recht, hatte man doch in Aleppo festgestellt, dass Nato-Soldaten (darunter auch Deutsche) die Rebellen gegen Syrien unterstützte. Wenn jetzt der ganze Schwindel auffliegt, braucht es wohl eine erneute Katastrophe, damit die Lügen-Medien mit ihren fake Nachrichten wieder von der Wahrheit ablenken.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuelles, Fake news, false flag, Lügenmedien abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s