Nationalität der “Verbrecher“

Mit der Einwanderung vieler verschiedener Migrantengruppen ist es üblich geworden, keine Bezeichnung der „Täter“ zu veröffentlichen, um die nationale Zuordnung zu vermeiden – ausser es geht um Syrer. Mir fiel auf, dass Straftaten von Menschen mit syrischem Pass sehr wohl erwähnt werden – oder Deutsche oder Reichsbürger. http://quer-denken.tv/fluechtlinge-reichsbuerger-und-der-generalverdacht/

Täter und Verbrecher habe ich in „“ gesetzt, weil die gesetzliche Rechtsprechung vielfach kein Verschulden sieht. Wer sich als Opfer fühlt, kann sich hier melden  http://www.rapefugees.net/

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter Gesetz, Migranten, Vergewaltigung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.