Provokationen gegenüber Russland wiederholen sich

In diesem Beitrag lest ihr von dem einhundertjährigen Plan, Russland zu vernichten. Ein alter Plan, der zu grossen Veränderungen führte, aber nicht zur Vernichtung. Wir erleben jetzt Wiederholungen, in der das gesamte Weltgeschehen einbezogen wird.

Neben der Lehre der Wiedergeburt gibt es die Lehre von Ursache und Wirkung.

Zitat: „Nach kurzer Zeit erwarten Russland Preiserhöhung, Verschlechterung der materiellen Lage, und vielleicht sogar für viele Menschen Elend und Hunger. Wieder könnte es so sein, dass man nach einem arglistigen Befehl aufhört, Mehlwaren zu zuliefern, wie in Petersburg 1917… Damals hat das russische Volk eine sittenlose Wahl getroffen, eine Wahl gegen das eigene Gewissen, gegen Gott, und hat schließlich seinen Zaren getötet.

Wiederholen wir wirklich diesen Fehler?

Damals, im Jahre 1917, waren 80% des Volkes für den Zaren. Heute unterstützen 80% der Staatsbürger Russlands ihren Präsidenten. Doch die Revolution wird nicht vom gesamten Volk, sondern von einigen wenigen Verrätern durchgeführt, welche die Volksmassen geschickt beeinflussen, um ihre eigenen Pläne – Erhalt der Macht und Renditen – umzusetzen. Das Volk ist immer im deutlichen Minus, wenn es am Gängelband der von den Eliten bezahlten Massenmedien geführt wird, und wenn es der Propaganda von Provokationen, Panik und Angst nachgibt.“

http://de.sirius-net.org/news/2015/2015-01-04.htm

und http://de.sirius-net.org/dictations/novoe_filosofsko-etitscheskoe_Utschenie.htm

 

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Demonstration, Erdveränderungen, Europaplan, false flag, Frieden, Horoskop, Lehre der Weisheit, Russland, Sanktionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s