Der Kirchenstaat

Ich lasse die Gründung mal ausser acht. Fest steht, dass Pius VI. am 15.2.1798 gefangen genommen wurde und es so aussah, dass das das Ende der katholischen Kirche war. Er wurde spöttisch „Pius der Letzte“ genannt. (Kathpedia).

Nach seinem Tod 1799 fand das neue Konklave statt, allerdings im sicheren Venedig. Dieses dauerte bis zum 14.3.1800, morgens um 11 Uhr wurde bekanntgegeben, dass Graf Luigi Barnaba Niccolò Maria Chiaramonti geb. 14.8.1742 in Cesena (gest. 20.8.1823 in Rom) neuer Papst war und sich Pius VII. nannte

Allgemeine Zeitung München 1800

Pius VII

Wenn man dieses Datum – 14.3.1800 11 Uhr in San Giorgio Maggiore – nimmt für die neue Kirche, erhält man folgende Grafik

Horoskop

Nicht angezeigt sind die Parallelen zwischen Mars/Pluto und Saturn und ebenso Sonne/Uranus.

Die Krönung erfolgte am 21.3.1800. (Für Numerologiefreunde interessant, da es die Zahl 15 ergibt, nach dem Tarot Der Teufel.)

Zwischen dem Papst und Napoleon gab es viele Unstimmigkeiten und widerwillig erschien der Papst zur Krönung Napoleons am 2.12.1804, um Zugeständnisse zur Wiederherstellung des Kirchenstaates zu erhalten. 1806 kam es zu erneuten Streitigkeiten, und am 10.6.1809 wurde Napoleon exkommuniziert., Papst Pius daraufhin zwischen dem 6. und 7. Juli verhaftet und gefangen gehalten bis zur Abdankungg Napoleons. Am 24.5.1814 zog Papst Pius VII wieder in Rom ein. Quelle: wikipedia

15 Päpste nach ihm wurde Papst Franziskus am 13.3.2013 (13 Der Tod)) zum Kirchenoberhaupt gewählt.

Grafik innen Wahl des Pius VII, aussen Wahl des Franziskus

Horoskop

Der Kirche laufen die Schäfchen weg. Hier wird deutlich, dass noch einmal der alte Glanz und vor allem die Macht wiederhergestellt werden soll. Das Volk soll wieder unterdrückt werden: Mond/Saturn ebenfalls in der Sec.Progression.

Noch mal Papstwahl innen mit Tertiär 2 aussen für den 13.3.2013

Horoskop

Interessanterweise war es Pius VII, der die Wiederzulassung der 1773 aufgehobenen Jesuiten betrieb. https://de.wikipedia.org/wiki/Pius_VI.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Ergänzung: Zitat „Die katholische Kirche und andere Religionen haben jahrtausendelang den Alleinanspruch auf die Verbindung zwischen Mensch und Gott erhoben. Diese Machtkonstruktion beinhaltet einige überaus schädliche Glaubensinhalte wie das “Erbsündenprogramm”, das “Schuldprogramm”, das “Trennungsprogramm” von Gott, die Aufopferungspflicht und immer wieder das Schüren von Angst und das Dogma der Wertlosigkeit des Menschen.

Kurt Meier lebt dagegen nun schon seit Jahren einen anderen Weg. Nachdem er sein Mönchsein und sein Priestertum aufgab, als ihm immer mehr Zweifel an seinem Tun kamen, fand er zu sich selbst und gewann die Selbstermächtigung und die Verbindung zum wahren Gott, den er als Gott der Liebe bezeichnet. Dieser Gott sei ein Gott des Lebens, der Liebe, der Blüte, des unbegrenzten Seins und des leuchtenden Verliebtseins. Ein wichtiges Merkmal eines echten Gottes: Ein wahrer Gott erschafft andere Götter – gibt anderen also die Möglichkeit, zu seiner Größe zu wachsen.“ https://unchurch-now.com/wesentliches

Ergänzung 22.5.2016

Die Hepta-Lunare (1 Lunar zählt 7 Jahre) zu zeitgeschichtliche Zeiträumen

Horoskop

und das Vorlunar von 1793-1800, als die Kirche im Sterben lag

Horoskop

Ein rückl. Jupiter (Religionen) in seiner Vernichtung und im 6. Haus, auch Sonne vernichtet. Hier half wohl nur der starke Mars.

Die Sonnenfinsternis vor der Gefangennahme Pius des VI. am 8.11.1798

Horoskop

Sonne und Mond (Staatsführung und Volk) gegen Jupiter, starke 2.Haus-Besetzung mit Neptun (Auflösung von Vermögen und Ansehen)

Ergänzung Jesuitenorden

 

Aufhebung: Nach zähen Verhandlungen fügte sich Clemens XIV und hob am 21. Juli 1773 durch das Breve Dominus ac Redemptor den Orden auf. Im Jahr darauf wurden dem Kirchenstaat drei kleinere Territorien zurückgegeben, die von bourbonischen Mächten besetzt worden waren, um Druck auf die Kurie auszuüben.

1814 wurde die Gesellschaft Jesu von Papst Pius VII.kraft der Bulle Sollicitudo omnium ecclesiarum vom 7. August 1814 wieder zugelassen.

Jesuitenverbote hat es auch in der Folge gegeben. Beispielsweise war in Deutschland der Orden von 1872 bis 1917 verboten (Jesuitengesetz), als Teil einer Reihe von Maßnahmen im Kulturkampf. Die Schweizer Bundesverfassung von 1874 (Artikel 51) verbot den Orden in der Schweiz. Dieser konfessionelle Ausnahmeartikel wurde erst im Jahr 1973 aufgehoben.

 Das Jesuitengesetz vom 4. Juli 1872 war Teil des Kulturkampfes 1871–1887 und verbot die Niederlassungen des Jesuitenordens auf dem Boden des Deutschen Kaiserreichs. Trotz mehrerer Versuche wurde es erst 1904 gemildert. Aufhebung des Jesuitengesetzes erfolgte am 19.4.1917.

Der Kanzelparagraph wurde am 10. Dezember 1871 in das Strafgesetzbuch eingefügt, der den Geistlichen aller Religionen in der Ausübung ihres Amtes eine Stellungnahme zu politischen Angelegenheiten mit Androhung einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren untersagte. Dieses Verbot wurde erst am 4. August 1953 aufgehoben.

Ergänzung 10.11.2017 durch 2 Links

http://www.freie-christen.com/
https://www.theologe.de/bewaffnung_vatikan_papst.htm

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Astrologie, Papst, Religionen, Tertiär-Direktionen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Der Kirchenstaat

  1. Pingback: Der 13. Apostel – Maria Magdalena | Ursulaortmann's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s