Good Kill – Tod aus der Luft

Manchmal ist es schon erstaunlich, was das ZDF so bringt. Da werden Nachrichten amerikafreundlich geändert oder man berichtet gar nicht. Und dann bringt man am 27.7.2015 einen Film über Killerdrohnen und Drohnenkiller.

Piloten der US-Luftwaffe steuern von einem Containerpark in Nevada aus Drohnen über Afghanistan. Vermeintlich wie Feinde aussehend, die die Sicherheit Amerikas gefährden könnten, sollen mit einem gezielten Angriff getötet werden. Zivilisten in der Nähe gehören zum „Kollateralschaden“. Herbeieilende Helfer und Angehörige der Toten suchen die Leichenteile zusammen, um diese schnellstens zu beerdigen.

Als die CIA sich einmischt, gibt sie vor, wer Feind ist und gibt Anweisung zur Bombardierung. Ein weiterer Angriff erfolgt auf die Helfer und auf die Teilnehmer der Bestattung. Die ausgebildeten Piloten enden im Suff oder im Burnout.

Anschliessende Dokumentation, den wegen der späten Uhrzeit wohl wenige gesehen haben dürften. http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2428432/Trailer-Good-Kill—Tod-aus-der-Luft#/beitrag/video/2454522/Drohnenkrieg—Tod-aus-der-Luft

Bisher setzen 3 Länder Kampfdrohnen ein: die USA, Israel und Grossbritannien.

Erschreckender Missbrauch von Macht. Drohnen beenden keinen Krieg. Aber das war wohl auch nie die Absicht.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Drohnen, Krieg, Menschenrechte, Mord, Nachrichten, Tod abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s