Astrologische Prognosen

Die Konstellationen sind momentan recht schwierig und die Vorhersagen recht ungünstig. Man kann es vergleichen mit einer Gewitterfront: man sieht die dunklen Wolken, die Blitze und hört den Donner. Die Wahrscheinlichkeit ist gross, dass es ein Unwetter gibt, doch kann sich dieses in einem starken Regen auflösen.

Der Astrologe E.H.Troinski sah das Jahr 1959 als sehr kritisch an. In 1001 Weltpolitische Horokope zeigt er „tief einschneidende, umwälzende, kriegerische Mundanhoroskope“ (ab Seite 124) und brachte für das Jahr 1959 ein eigenes astrologisches Buch heraus „Das Weltschicksalsjahr 1959“ . Er ging von einem Weltkrieg aus und als das nicht eintraf, kam er in Misskredit.

Doch was war 1959 wirklich? Durch die Kuba-Krise gerieten die USA und die Sowjetunion an den Rand eines Nuklearkrieges. http://www.chroniknet.de/indx_de.0.html?year=1959

So müssen wir die jetzigen Konstellationen auch sehen. Die Aussichten stehen auf Sturm. Jedoch hätten gescheite Politiker die Möglichkeit, eine Eskalation abzuwenden.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter Astrologie, astrologisches Jahr, Politik, Propaganda, Völkerrecht abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.