Unser Lebensweg

Wintersonnenwende, die Rauhnächte, das Weihnachtsfest und die letzten Tage im alten Jahr lässt uns zurückschauen auf unser bisheriges Leben.

Viele von uns wurden in der Kindheit auf irgendeine Art verletzt. Die Unwissenheit unserer Eltern, ihre eigenen unverarbeiteten Verletzungen, die Erwartungen der Gesellschaft und Religion führten zur Bevormundung und Beschuldigungen für nichtige Dinge. Und die Krönung von allem war, uns zu sagen, wir seien „selber Schuld“, da wir die Erwartungen nicht erfüllt haben. Da der Beschuldigung oft eine Strafe folgte, lernten wir ganz schnell, die vermeintliche Schuld auf jemanden anderen zu schieben. Im späteren Leben suchten wir nach diesem Lernprogramm einen Schuldigen, wenn unser Leben durch unsere Fehlentscheidungen nicht so lief, wie wir erwartet haben.

Dabei ist es so einfach: Wir sind einen Weg gegangen, der für uns nicht gut war. Wir verlassen diesen Weg und auch die Weggefährten, die wir begleitet haben. Für diese mag der Weg richtig sein oder sie gehen ihn gewohnheitsmässig weiter, weil sie Angst haben, einen anderen Weg zu beschreiten. Es ist nicht unsere Aufgabe, das zu beurteilen. Man hat mit sich selber genug zu tun, muss sich neu orientieren und sein neues Ziel erforschen.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

……das Leben besteht aus einer Serie von Entscheidungen, wohin wir reisen und was zu tun ist, wenn wir mit dieser Vielfalt der Möglichkeiten vor uns konfrontiert werden.      Hier weiterlesen

http://transinformation.net/die-stuermische-strasse-hin-zu-ehrlicher-aufdeckung/

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter meine Welt, Seelenpartner abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s