Internationaler Luftraum

Die Nato spricht noch von russischen „Manövern“, doch Sicherheitsexperte Rolf Clement ist sich sicher: 28 russische Kampfflugzeuge sind in den letzten zwei Tagen in europäischen Luftraum eingedrungen …

http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/krisen/id_71589558/russland-verletzt-luftraum-moskau-koennte-es-zu-weit-treiben.html

Ich gehe davon aus …..   …..vermutet Clement …     (Private Gedanken ohne Beweise)

An den Einsätzen der Nato … beteiligten sich auch deutsche Kampfjets …

Wie beruhigend, dann ist ja die deutsche Luftwaffe nicht ganz so marode, wie angegeben.

Nato und Sicherheitsexperte, da könnte man doch meinen … nein, ist nicht. Rolf Clement ist Sicherheitsexperte des Deutschlandfunkes.   http://de.wikipedia.org/wiki/Rolf_Clement

Es handelte sich um  internationalen Luftraum , in dem man keine russischen Flugzeuge abschiessen darf, auch wenn es einige gerne möchten.

Die russ. Flieger befanden sich im internationalen Luftraum. Die NATO-Flieger haben sie auch nicht abgefangen, sondern allenfalls Flagge gezeigt. Sie haben den Russen nichts getan, und die Russen haben der NATO nichts getan, so schreibt M. Winkler.

Die russischen Maschinen wurden auch nicht abgedrängt, sondern identifiziert. Es ist mit Sicherheit nicht schlecht, aufgrund der angespannten Situation wachsam zu sein. Doch müsste man auch mitteilen, dass ebenfalls deutsche, britische, norwegische, portugiesische, dänische und türkische Kampfjets identifiziert wurden. (Woher sollte man sonst wissen, welcher Nationalität sie angehören?)

Die Lufthoheit zu Land ist ungefähr die gleiche wie der Grenzverlauf  http://de.wikipedia.org/wiki/Lufthoheit

Über Gewässern befindet sich der internationale Luftraum, der durch ein Abkommen von 191 Staaten geregelt ist. http://de.wikipedia.org/wiki/International_Civil_Aviation_Organization

Auch andere Länder werden durch die USA belästigt – und russisches Hoheitsgebiet, weil russ. Flieger den US-Kampfjets hinterjagten –  und es interessiert nur insoweit, wie man gegen Russland intervenieren kann. https://ursulaortmann.wordpress.com/2014/08/04/liegt-schweden-neben-russland/

Medien sollten neutral berichten. Ich stelle immer mehr Russlandfeindlichkeit fest, oder was sollten die aufgebrezelten Berichte über ein angebliches russ. U-boot vor Schweden, was die schwedische Marine nicht bestätigte.

Vielleicht war es ja Putin selber, der vor der schwedischen Küste schnorchelte. Oder hat er dafür keine Kraft gehabt, weil er angeblich Krebs haben soll. Noch grotesker geht es bei der journalistischen Tätigkeit wohl nicht? Da macht sich ein ganzer Berufstand lächerlich.

Ergänzung 1.11.2014  ……. Dabei räumten die Nato-Vertreter ein, dass alle Flüge der Russen über neutralen Gewässern und im offenen internationalen Luftraum erfolgten.  http://de.ria.ru/zeitungen/20141031/269912551.html

….. sei eine Reaktion Moskaus auf die NATO-Aktivitäten der vergangenen Monate. Auch das westliche Militärbündnis habe mehr Übungen als sonst an der Grenze zu Russland abgehalten ..

…Der Sprecher der deutschen Flugsicherheit sagte demgegenüber, diese Flüge seien völlig legal gewesen….

Im nachfolgenden Artikel „Kampfjets über Europa keine reine Provokation“ – wird auch beschrieben, wann die Transponder eingeschaltet werden müssen. http://www.deutschlandfunk.de/russische-kampfjets-ueber-europa-erler-keine-reine.694.de.html?dram:article_id=301867

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Krieg, Medien, Mobbing, Nachrichten, Propaganda, Weltwirtschaft abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Internationaler Luftraum

  1. ursulaortmann schreibt:

    Ergänzung: das angeblich russiche Phantom-U-Boot vor der Küste Schwedens wurde gefunden http://de.sputniknews.com/panorama/20150413/301883981.html#ixzz3XB6OmTqq

  2. ursulaortmann schreibt:

    22.6.2016 Zitat: „Das schwedische Militär hatte vor zwei Jahren berichtet, dass russische U-Boote in die Gewässer des skandinavischen Staats eingedrungen seien.Nun enthüllt der schwedische Verteidigungsminister, dass es sich bei den Eindringlingen um schwedische und deutsche U-Boote handelte.“ http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2016/06/22/minister-raeumt-ein-es-gab-nie-ein-russisches-u-boot-vor-schweden/

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s