Halbsumme und Sensitive Punkte Astrologie  

Immer wieder hört man von Halbsummen (andere sprechen von Schnittpunkten) im Horoskop. Beispiel: Mond 6° Widder und Uranus 16° Widder ergibt 22°, diese geteilt durch 2 = 11° Widder. Wenn dieser Punkt durch einen Planeten aktiviert wird, erzeugt er eine gewisse Unruhe, die zu Reiselust aktiviert, originielle Einfälle bringt, aber ebenso zu Aufregungen und Trennungen führen kann, je nachdem welcher Planet im Aspekt dazu steht.

Sensitive Punkte (Arabische Punkte) sind nach alten Überlieferungen Berechnungen, wonach ein Planet zum AC hinzugezählt wird, von dieser Summe wird ein anderer abgezogen. Am Bekanntesten ist der Glückspunkt.

Sensitive Punkte in der Hamburger Schule werden mit 3 Planeten beschrieben, z.B. Mond plus Uranus minus Neptun und das wird tatsächlich so gerechnet: Mond 6° Widder und Uranus 16° Widder ergibt 22° minus Neptun (8° Fische) auf Grad 338
dann nimmt man einen vollen Kreis hinzu 360 plus 22 = 382 minus 338 ergibt 44. Wir beginnen bei 0° Widder (30°) und kommen bis 14° Stier: Aufregungen über Unklarheiten, vorübergehende Tatenlosigkeit.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Astrologie, Hamburger Schule abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s