Mars steht in der Waage

Seit dem 7.12.2013 an befindet sich Mars in der Waage und bleibt dort für lange Zeit und zwar bis zum 12.07.2014.

Besonders kritisch sind die Zeiten, in denen Mars das Quadrat von Uranus/Pluto aktiviert.

Das ist ab 9.12.2013  der Fall und geht bis 12.1.2014,  dann ab 1.4. wieder bis 12.07.2014, wobei die Zeit um den 20.5.2014 besonders kritisch ist.

Im Eintrittshoroskop sind keine negativen Aspekte erkennbar. Das ist sehr gut, da Waage nicht nur die persönlichen Beziehungen anzeigt, sondern auch länderbezüglich unsere Nachbarländer und Verbündeten. In dieser kommenden schwierigen Zeit ist es unklug, andere zu provozieren und „den starken Mann“ zu markieren. Denn Mars/Uranus neigt zum „Aus-der-Haut-fahren“ und zu tobsuchtsmässigen Anfällen. Ebenso besteht erhöhte Unfallgefahr durch Unduldsamkeit und Gereiztheit. In den Blogs teilen einige mit, ihr Weihnachtsfest anders als traditionsmässig gestalten zu wollen. Wem das herkömmliche Weihnachten also auf den Geist geht, bleibe lieber für sich und nehme sich eine Auszeit. Dann kommt es auch nicht zu unliebsamen Auseinandersetzungen. Mit Mars/Uranus/Pluto besteht erhöhte Katastrophengefahr und und es kann zu Gewalttätigkeiten in jeder erdenklichen Form kommen.

Horoskop

Mars im 3. Haus möchte sich mitteilen und findet schöne Worte (Sextil Merkur), die auch grossspurig sein können (Merkur Schütze) sowie der AC-Herr Sonne das Bedürfnis hat, sich öffentlich darzustellen. Es wäre also möglich, das jemand auf der Bildfläche erscheint, dem die Menschen nur zu gerne folgen würden – ein Idol, ein Guru o.ä.

Siehe auch https://ursulaortmann.wordpress.com/2010/07/31/mars-in-der-waage/

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter Astrologie, Das Mondjahr 2013, meine Welt, Pluto, Uranus abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.