Altes loslassen

Nach einer Aufräumaktion im November, in der ich mich von etlichen Dingen trennte, die ich nicht mehr benötigte, fragte mein Mann, ob ich den Hausstand auflösen wollte. 😉 So schlimm war es nicht, doch es gab schon ordentlich Platz.

Letzten Montag/Dienstag erneuter Angriff auf „gelagerte Schätze“ – ab in Kleidersäcke und weg zur Sammelstelle für Altkleider. 2 x brauche ich noch so einen Anfall – und dann hab ich  die meisten Dinge, die ich mindestens 2 Jahre nicht attraktiv fand, beseitigt. Meine Bücher durchstöbere ich regelmässig und biete sie zum Verkauf an.

Mein Mann – auf der Suche nach einem Karnevalskostüm – hat dann gleichzeitig alte Kostüme z.B. in Gr. 38 (lang, lang ist es her 😉 ) entsorgt und sitzt schon seit Monaten über alte Dias, die teilweise digitalisiert werden. Wir geben das alte Leben auf bzw. die Verbindung dazu, freiwillig und ohne planetarischen Druck wie man ihn von Saturn oder Pluto kennt. Jetzt ist eine gute Zeit, im übertragenen Sinne zu entschlacken, sich frei zu machen von Gefühlen und Erinnerungen, die damit zusammen hängen.

Loslösung von altem Ballast, bevor der Frühling kommt und seine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Nachahmung erwünscht. 😉

Wolken

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter über mich, meine Welt, Mode, Pluto, Saturn, Weltanschauungen abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.