Das wissende Feld

Im Zusammenhang mit Familienstellen stossen wir auf den Begriff „das wissende Feld“. Was muss man sich eigentlich darunter vorstellen?

Viele Menschen haben gewisse Vorahnungen, sie wissen z.B., wer anruft, ohne den Hörer abgenommen zu haben oder 2 Personen sagen gleichzeitig dasselbe. Es gibt neben dem materiellen Raum einen energetischen Raum. Auf der energetischen Ebene befindet sich alles, was jemals gewesen ist und jemals sein wird. So erhalten z.B. Erfinder durch unbewussten Zugang zu diesem Feld ihre Informationen.

Bei einer Familienaufstellung kommen Menschen zusammen, um den Grund zu erfahren, warum bei einem Menschen etwas nicht so läuft, wie man sich das wünscht. Z.B. leidet man unter Unruhezuständen, Krankheiten, Missstimmungen in der Familie, ein neuer Job oder der gewünschte Partner ist nicht in Sicht. Mit der Aufstellung kann man auf die Ursache stossen, die ein lebenswertes Leben verhindern. Oft wirken Ausgegrenzte aus der Ahnenreihe des Familiensystems störend, sie möchten wieder aufgenommen werden. Es muss zusammenkommen, was zusammen gehört. Erst dann kann ein Heilungsprozess einsetzen.

Wenn die Menschen eine Aufstellung planen, baut sich dieses Feld auf. Und je nach Anliegen einer Person entwickelt sich spürbare Kälte im Raum, oder Wärme, oder die Anwesenden sind auf einmal furchtbar albern, oder weinen. Es gibt alle Emotionen und Empfindungen. Kann sein, dass man auf den Statisten, der eine Rolle übernommen hat, während der Aufstellung furchtbar böse ist, obwohl man vorher am Kaffeetisch noch fröhlich damit geplaudert hat. Oder man himmelt den andern an (diese Rolle hab ich leider noch nicht gehabt – sieht aber sehr lustig aus). Alle diese Gefühle übernimmt man aus dem wissenden Feld. Wer sich damit überfordert fühlt, kann jederzeit seine Rolle an einen anderen abgeben. Es ist auf dieser Ebene möglich, Gründe für Blockaden zu finden und sich damit auseinander zu setzen.

Ich bin teilnehmende Beobachterin – so nennt sich der Statist für Rollenübernahmen. Wer sich ein Bild davon machen will, lese bitte meine anderen Beiträge zu Familienstellen.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Familien- und Horoskopaufstellung, Heilung abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Das wissende Feld

  1. Elke Gelzleichter schreibt:

    Sehr interessant, durch das Familienstellen können schneller „Heilungen“ scheinbar psychisch erkrankter Menschen eintreten als bei jahrelanger ärztlicher Behandlung.

  2. ursulaortmann schreibt:

    Das „Geheimnis“ dabei liegt in der Bereitschaft zur Mitarbeit. Und der Aufsteller selber nimmt als Zuschauer teil, er fühlt sich nicht als Angeklagter, der Rede und Antwort stehen muss. Wenn man es richtig nimmt, sind alle unsere Handlungen eine Folge auf psychische Verletzungen in der Vergangenheit. Eine körperliche Wunde heilt schnell, eine seelische oft nie. 🙂

  3. Pingback: Das wissende Feld 2 | Ursulaortmann's Blog

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s