Chinesischer Drache und Neptun

Der chinesische Drache „Long“ wird als Gott verehrt und lebt in Flüssen und Seen. Er ist ein Symbol für Weisheit, Kraft und Güte und verkörpert das lebensspendende Element Wasser. Neben dem Wasserdrachen gibt es den Feuerdrachen und ist das Haustier des Feuergottes.

Der Drache kann kriechen, schwimmen, fliegen und Feuer spucken und ist mit den Elementen Erde, Luft, Wasser und Feuer jeweils verwandt. Der Drache ist aus der Gestalt verschiedener Tiere zusammengesetzt: Schlange, Hirsch, Adler, Fisch, Kuh, Büffel, Tiger, Krokodil, die Augen eines Hasen (in anderen Sagen eines Dämons)  und gilt als Glückssymbol, auch wenn Drachen oft heftigen Naturgewalten zugeordnet werden. Er besitzt magische Fähigkeiten entsprechend dem aktiven Yang.

Neben dem Drachen gibt es noch andere glücksbringende Wesen:  Qilin, Phönix und  Schildkröte. Der Drache und Phönix symbolisieren Wohlstand und Langlebigkeit. Alle Drachen spielen mit einer Perle: die Perle der Weisheit und überbringen die Wünsche und Hoffnungen der Menschen zum Himmel.

Auf diesen Seiten gibt es dazu mehr Einzelheiten:

http://www.kondor.de/shaman/orient1.html und und http://www.haus-bau-planung.de/der-chinesische-drache/

Jetzt ist also im Jahr des Drachen der Planet Neptun in sein eigenes Reich zurückgekehrt. Auch Neptun herrscht über das Wasser. Der Mensch besteht zu über 70% aus Wasser und in der Traumdeutung gilt Wasser als das seelische Empfinden, innere Erkenntnis und Inspiration.

Es ist also nicht utopisch, zu behaupten, dass wir uns nach den Jahren der Konkurrenzkämpfe und Wettkämpfe um „höher, besser, schneller, weiter“ uns wieder auf uns und unsere Gefühle konzentrieren. Wir haben etwas im Aussen gesucht, um damit unsere innere Leere und Sehnsucht zu füllen. Dadurch entstanden die Erlebniswelten aller Art, in denen der Mensch zum Konsumenten wurde, durch die persönliche Entwicklungen und Interessen ausgeschlosssen wurden.  Der Bedarf nach Spass und Genuss wurde gedeckt. Wir haben heute ein Überangebot und die entsprechenden Betreiber müssen sich stets etwas Neues einfallen lassen, um interessant zu bleiben. Im Erlebnisurlaub im Sommer wird soviel  hineingepackt, dass man sich nach dem Urlaub erstmal erholen muss und im Winterurlaub wird soviel Alkohol getrunken, dass sich die Leber erstmal erholen muss.

Wir werden wieder mehr Wert legen darauf, wie jemand ist und nicht wie jemand aussieht. Nach Facelifting, Laser, Botox, Silikonbusen, Fettabsaugung etc. wird die äusserliche Erscheinung als eine Maske erkannt, hinter der sich jemand versteckt.

Eine grosse Entwicklung werden wir in der Heilkunde und Gesundheitswesen erleben. Immer mehr Betrug wird aufgedeckt, was „Scheinlebensmittel“ betrifft. Und da wir sowieso einen Grossteil der medizinischen Leistungen selber finanzieren, werden wir uns von den chemischen Mitteln abwenden. Auch die Scheinfamilien (Foren) und Scheinfreunde (facebook & Co.) sowie die ganze Internetkommunikation erlebt eine Veränderung – es ist nicht mehr wichtig, weil sie überwiegend als seelenlose Verbindungen erkannt werden.

Die Scheingesundheit wird aufgedeckt. Immer mehr Menschen der Öffentlichkeit gehen mit nervlichen Erkrankungen und Erschöpfungszuständen an die Öffentlichkeit, weil sie den Druck und die Leistungserwartung nicht mehr aushalten. Es ist zu befürchten, dass die Selbstmordrate zunimmt, weil man sich nicht stark genug fühlt, den Anforderungen gewachsen zu sein und hofft, es in einer späteren Inkarnation einfacher zu haben.

„Long“ als  Gott der Flüsse und Seen und „Neptun“ als Gott der Meere, der Grenzüberschreitung und Uferlosigkeit könnten sich das wieder holen wollen, was ihnen gehört. Damit sind die Begradigungen und Begrenzungen an Flüssen und Staudämme gemeint.

Unser Wertebewusstsein ändert sich. Des „Deutschen liebstes Kind“ – das Auto – wird von vielen nicht mehr gewünscht. Angesichts der knappen Parkplätze in den Städten werden neue Wege der Beförderung gesucht. Auch andere materielle Statussymbole werden ihren „Wert“ verlieren, da der Mensch sich mehr den geistigen Impulsen öffnet.

Inspiration, Fantasie und übersinnliche Wahrnehmungen wie Hellsehen, Hellhören oder Hellfühlen können zunehmen, wenn wir bereit sind, die Verbindung zu unserem Innern, zu unserem ursprünglichen Wesen wieder zulassen.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter 2012, Astrologie, Heilung, Malerei, Wassermannzeitalter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Chinesischer Drache und Neptun

  1. Elke Gelzleichter schreibt:

    Vielen Dank, liebe Ursula. für Deine Interpretation des Wasserdrachen-Jahres, die m.E. genau zutrifft. Vorboten dieser neuen Zeit waren schon 2011 zu spüren. So lass‘ uns mit dem Wasserdrachen in die neue Zeit fliegen.

    Mit vielen lieben Grüßen
    Elke

  2. ursulaortmann schreibt:

    Danke, liebe Elke,
    da ich im Jahr des Drachen geboren bin und ich gerne male, war der Drachen natürlich eine Herausforderung für mich. Das ganze Bild ist in grün, wird leider nicht so wiedergegeben. Der chinesische Drache wird dargestellt als Götterbote, als Vermittler zwischen Menschen und Götter ähnlich dem Merkur. Und wenn ein Mensch die Kugel verschluckt, wird er zum Drachen. ha! Dann lass uns mal die Flügel schwingen – lach. 🙂

  3. Sebastian schreibt:

    Super Blog, sehr informativ und schoen gemacht.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s