Alles Gute für 2012

Niemand hat uns versprochen, dass das Leben einfach ist. Und – ehrlich gesagt – würden wir uns dann nicht langweilen? Wir brauchen doch die grossen und kleinen Herausforderungen, durch die wir unsere Kräfte entdecken und Stärken entwickeln können.
Viele haben 2011 Zusammenbrüche erlebt: Verlust der (meist ungeliebten) Arbeitsstelle, Zerbrechen von Beziehungen, körperliche und seelische Erschöpfungszustände (Burnout).
Bei vielen Menschen kann man diese Zeiten astrologisch gesehen gut nachvollziehen. Für so manchen war es eine Befreiung von ungeliebten Verpflichtungen und zu hohen Ansprüchen.

Wir leben immer noch in einer Wegwerfgesellschaft, prozentual hohe Anteile an Lebensmitteln und Bodenschätze werden sinnlos vernichtet oder vergeudet. Das Jahr 2012 fordert uns auf, achtsamer zu sein und mit den uns gebotenen Ressourcen besser zu haushalten. Jeder kann einen kleinen Teil dazu beitragen.

Mögen wir also 2012 den Mut haben, uns für etwas uns Wichtiges einzusetzen,
mögen wir das Glück haben, immer am richtigen Ort zu sein,
mögen wir die Chancen annehmen, die sich uns bieten,
mögen wir die Freude haben, von lieben Menschen umgeben zu sein
und mögen wir das Gefühl haben, immer beschützt zu sein.

In diesem Sinne wünsche ich ein gesegnetes neues Jahr 2012.         

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter 2012, Astrologie, das Jahr, Engel, Heilung, Neujahrssegen, Partnerschaft abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.