Gedanken zu 2012

Das Jahr 2012

weit verbreitet auch das Endzeitjahr genannt, da der Maya-kalender angeblich mit dem Jahr 2012 endet. Es ist schlimm für die, die daran glauben. Es nimmt die Energie, sich für seine Interessen und Vorhaben einzusetzen. Und so manch einer könnte auf die Idee kommen, sich zu verschulden, um „noch was vom Leben zu haben“.

Der Grossteil der Bevölkerung erwartet Knappheit in allen Lebensbereichen und nähren damit das negative Energiefeld. Es braucht viele kraftvolle positive Gedanken, um das Energiefeld auszugleichen.

Wir sind das, was wir dachten. Wir haben die Möglichkeit, unser Sein zu ändern, indem wir uns auf die Dinge konzentrieren, die wir gerne hätten und sie nicht sofort mit negativen Einwürfen wie „ach, das wird sowieso nichts“ oder „ich hab eh kein Glück“ demolieren. Wenn wir irgendeinen Mangel erleiden, drehen sich unsere Gedanken stets darum: mir geht es nicht gut, ich bin krank, ich hab kein Geld, ich bin allein, ich finde keinen Partner, ich finde keine Arbeit, ich krieg nie eine anständige Wohnung etc. und damit schicken wir unsere Energien genau dorthin, wo wir sie gar nicht haben wollen. Wir nähren unser Bild von Krankheit, Armut, Einsamkeit etc. Und da das viele tun, halten wir das für normal. Gleichzeitig suchen wir nach jemanden, der „Schuld“ an unserem Zustand ist: Staat, Politik, Kirche, Banken, Ärzte, Pharmaindustrie …. Irgendjemanden werden wir schon finden, der die Verantwortung für unseren beklagenswerten Zustand übernehmen soll. Wir jammern gerne!

Unser Leben besteht aus Materie und Geist. Die geistige Welt bemüht sich, uns immer wieder Informationen zukommen zu lassen. Wir erhalten Unterricht, wie wir unser Leben verantwortungsvoll und mit Freude führen können. Es gibt etliche Bücher über unheilbare Krankheiten, die die betreffenden Menschen überstanden haben. (z.B. Clemens Kuby)

Es gibt etliche Bücher, die uns beschreiben, wie wir unsere Gedanken auf die Dinge lenken, die wir haben möchten. Und wer sich die Bücher im Moment nicht leisten kann, für sie gibt es viele Beiträge im Internet und kostenlose downloads. Einige hab ich schon vorgestellt, z.B. puramaryam, abrahamforum, Neale Donald Walsh.

Hier möchte ich euch noch eine Seite vorstellen und einen Artikel, der sich mit dem Jahre 2012 befasst: http://robert-betz.de/geistige-welt/2011/dezember-2011/

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter 2012, Esoterik, Wassermannzeitalter abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.