Uranus in Widder 2. Teil

Als Uranus dem Tierkreiszeichen Widder einen kurzen Besuch abstattete, habe ich den ersten Artikel zu dem Thema geschrieben:

Durch die Rückläufigkeit der Planeten ging Uranus in das Zeichen Fische zurück. Der erneute endgültige Eintritt des Uranus in das Zeichen Widder erfolgte am 12.3.2011 um 1.50 Uhr, in der Grafik auf Berlin bezogen.

Uranus steht hier im 3. Haus, wo es um Kommunikationen aller Art geht, die Umgebung, in der wir arbeiten, der Weg zur Arbeit, alltägliche Fahrten, die Schule, Brüder und Schwestern sowie Nachbarn, Gerüchte, Nachrichten, Zeitungswesen, alle Verträge und die Fähigkeit, sich zu äussern. Die Bewegung von einem Ort zum anderen, auch häufiges Übersiedeln von einem Ort zum anderen.

Nachrichtensysteme, nationale Gerüchte, Transportsysteme, Ausbildungssysteme, Redefreiheit, benachbarte Nationen. All das wird nicht nur von Uranus angesprochen, sondern von der starken Besetzung des 3. Hauses, wie man auf der Grafik sieht.

Die Planeten zeigen Kräfte an. Überall dort, wo gepfuscht und vertuscht wurde, wo der Mensch nicht mit, sondern gegen die Natur arbeitet, wirken diese Kräfte katastrophal. Man darf wohl behaupten, dass die Erde zornig ist auf die Menschheit und sich gegen Einengung und Ausbeutung wehrt.

Wir kennen es, wenn wir ein Zimmer renovieren: erstmal schaffen wir Unordnung. Da wird geräumt und aussortiert. Alles Unnütze kommt auf den Müll. Es wird  Platz gemacht für Neues, Besseres. So muss man sich die Wirkung der Planeten auch vorstellen.

Wir alle haben mit grosser Betroffenheit die Bilder des Erdbebens in Japan gesehen, die Überschwemmungen und die Zerstörungen. Jetzt kommt noch die Sorge wegen der Atomkraftwerke hinzu, eine Technologie, die der Mensch nicht beherrscht. Es braucht immer erst Katastrophen, bis der Mensch reagiert. Ampelanlagen werden auch oft erst gebaut, wenn eine bestimmte Anzahl von Toten registriert wurden.

Da Uranus für Technologie und Erneuerung steht, können wir mit grossen Erfindungen rechnen, die im Einklang mit der Natur stehen. Anfänge sind schon gemacht mit der Solar- und Windenergie. In allen oben aufgeführten Bereichen können wir mit Erneuerungen rechnen, von denen wir uns noch kein Bild machen können. Wir dürfen gespannt sein, was die Zukunft bringt.

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Astrologie abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s