im Traum fliegen

Ich habe viele Berichte gelesen, in denen die Menschen erzählten, dass sie im Traum fliegen können. Auch einige Familienmitglieder erzählten mir vom Fliegen und wie anstrengend es ist, von der Erde abzuheben. Nein, das kenn ich überhaupt nicht.

Dann hatte ich einen recht lebhaften Traum, an den ich mich erinnern konnte. Es handelte von Überschwemmungen und ich sah grosse Gebiete von Wasser und Landschaften. Das Wasser konnte erst abfliessen, wenn es Verbindung zum Meer hatte. Ich sah, dass nicht mehr viel daran fehlte. Das Meer wechselte über in ein Gebiet mit einem grossen Algenteppich. Dort musste ich herunter und durchschwimmen. Der Teppich war so dicht, dass man nicht sehen konnte, ob sich Wasserschlangen darin befanden. Ich schwamm sehr schnell, erreichte klares Wasser und ein Gebiet mit Wasserhyazinthen.

An was ich mich noch erinnern kann: Ein weisses Kannichen versteckte sich in einer Höhle. Ich nahm es auf den Arm und sagte, dass ich jetzt Vegetarier werde.

Ich machte mich also an die Traumdeutung, die recht positiv ausfiel. Bis mir ganz zum Schluss auffiel, dass ich die Erde ja aus einer grossen Höhe gesehen habe. Also kann ich doch fliegen. 😉

Autor: Ursula Ortmann, Rees

Dieser Beitrag wurde unter Träume abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.